Bahnsafari durch Colorado und Wyoming 2005, Teil2

Online seit 24.10.2005, zum Vergrößern bitte auf die Vorschaubilder klicken!
Zuletzt geändert am 15.1.2010

Durango & Silverton Narrow Gauge Railroad, 19.9.2005
x  In Durango bin ich das dritte Mal, den United Campground benutzen wir seit 1994 das zweite Mal. Die Schmalspurbahn geht mitten durch den Campingplatz. Zeitiges Aufstehen wird belohnt durch das Foto dieses Worktrains, bespannt mit der K-28 #473 (Alco, 1923). x  Am ersten Tag fahren wir erst mal mit dem Auto nach Silverton, hier der zweite Planzug am Wasserturm von Hermosa. Zuglok ist die K-36 #486 (Baldwin, 1925).
x  Der selbe Zug in Rockwood. Ab hier ist die Verfolgung unmöglich, die Bahn führt durch den unzugänglichen Animas Canyon. x  Vom Highway 550 biete sich dieser Blick auf Silverton. Der Highway nennt sich auch "Million Dollar Highway", beim Bau sollen wohl Erze in diesem Wert mit weggesprengt worden sein.
x  Vom selben Ausichtspunkt ein Blick auf den Bahnhof von Silverton. x  Der zweite Planzug des Tages fährt durch den alten Bahnhof von Silverton. Die Züge fahren heute bis in die 12. Straße.
x  Am Ziel in Silverton. Das Gleis hört an der Kreuzung 12.Street und Blair Street einfach auf, kein Signal, kein Prellbock oder sonst irgend was. Für einen deutschen Lokführer erst mal neu. x Für die beiden Züge in Richtung Durango haben wir uns eine schöne Fotostelle gesucht, aber man läßt uns warten. Erst zur Zeit des zweiten Zuges kommt ein sehr langer Zug, bespannt mit der K-36 #482 (Baldwin, 1925). Die 486 bleibt verschwunden.
x  Am Gleisdreieck von Silverton wird das Rätsel gelöst, die 486 hat irgendeinen Schaden am Kreuzkopf erlitten. Der wird hier vor Ort provisorisch beseitigt. Der einzige Dampflokführer in unserer Gruppe hat den Kopf geschüttelt. x  Überall noch zu sehen in Silverton sind kleinere oder größere ehemalige Minen. Manche sehen aus als ob sie gleich wieder in Betrieb genommen werden könnten, andere sind verfallen oder man sieht nur noch die Halde oder ein mehr oder weniger gesichertes Stollenloch.
x  Abends am Campingplatz, die K-36 #482 mit beiden Planzügen des Tages am Haken. Die 486 folgte viel später im Dunklen als Light Engine (Lz).
Fahrt mit der D&SNGRR, 20.9.2005
x  Heute ist Bahnfahrt nach Silverton angesagt, die Tickets haben wir schon am Vortag erworben. Wir kommen gerade recht, um zu sehen wie die #482 unseren Zug bespannt. x  Wir fahren mit dem ersten Planzug, Abfahrt um 8.15 Uhr. Bis 7.45 Uhr müssen aber die Plätze schon belegt sein, freie Plätze werden dann weiterverkauft.
x  Auf der Hinfahrt habe ich keine Bilder gemacht, unsere Plätze waren auf der ungünstigeren Seite. Nach der Ankunft wandern wir zum alten Rio Grande Bahnhof von Silverton um die Ankunft des zweiten Zuges des Tages zu erwarten. Das Gebäude wurde 1882 als Provisorium erbaut da man sich über den endgültigen Platz nicht einigen konnte. Es steht bis heute. x 
x  Diese Fahrzeug mit dem Namen "Casey Jones" wurde um 1915 in den Werkstätten der Sunnyside Mine in Eureka nahe Silverton gebaut. Es diente dem Verkehr auf der Silverton Northern, einer von drei von Silverton ausgehenden Schmalspurbahnen. x  Am Bahnhof ausgestellt ist die K-37 #493, die Lok wurde 1970 ausgemustert, auf der Silverton Branch der Rio Grande waren solche schweren Loks nie im Einsatz. Die Lok wurde 1902 als Regelspurlok gebaut und 1928 zur Schmalspurlok umgebaut.
x  Zu unserer Überraschung hat der zweite Zug des Tages heute eine Vorspannlok, vor der K-36 #486 läuft die K-28 #473. Man ist sich wohl über die Qualität der Reparatur von gestern noch nicht ganz im Klaren. Zug in Höhe des Gleisdreieckes von Silverton. x  Der zweite Zug drückt zurück zum Gleisdreieck.
x  Nummer 473 folgt einzeln. Die Loks der Gattung K-28 waren hier zu Rio Grande Zeiten die Regel, die schwereren K-36 und K-37 durften hier früher nicht fahren. x  Alle drei Loks im Bild, die #482 steht mit Zug im Gleisdreieck, die #486 drückt zurück, einzeln die #473.
x  Unser Zug nach der Bereitstellung in der 12. Straße. Noch stehen keine Fahrgäste im Bild. x  In Needleton wird Wasser ergänzt, allerdings nicht aus dem alten Wasserturm sondern aus einem alten Kesselwagen.
Ganz offensichtlich ist der Tender schon voll.
x  Das spektakulärste Stück der Fahrt führt durch den Animas Canyon. Mit 5 Meilen pro Stunde fährt der Zug hoch über dem Animas River entlang.
Blick zur Zugspitze.
x Blick zum Zugschluss.
x  Wieder zurück von einer beeindruckenden Bahnfahrt. Die #473 ist dem ersten Zug von Silverton nach Durango als Light Engine (Lz) gefolgt. Hier am bekannten Strater Hotel von Durango. x  Ein Teil der Gruppe ist einkaufen, mir gelingt noch dieses Foto des zweiten Zuges kurz dem Yard von Durango.
Durango & Silverton Narrow Gauge Railroad, 21.9.2005
x  Unser letzter Tag in Durango, der erste Planzug fährt durch den Campingplatz. Wir haben uns kurzfristig entschlossen, noch ein letztes Mal nach Silverton zu fahren. x  Die Zelte stehen noch, in einer halben Stunde ist nichts mehr zu sehen. Und der Lademeister stöhnt wieder mal über das Chaos im Auto.
x  Der Planzug nördlich Hermosa an einer Countyroad. x  Leider hat uns die Sonne im Stich gelassen. Der selbe Zug kurz vor Silverton auf der letzten Brücke über den Animas River.
x  Der zweite Zug kurz vor Silverton am Animas River.
x  Am Sportplatz in Denver steht die C-18 der Rio Grande #315 in demontiertem Zustand. Die Lok wurde 1895 von Baldwin für die Florence & Cripple Creek Railroad gebaut. 1917 wurde die Lok von der Rio Grande gebraucht gekauft. Schon 1950 wurde die Lok ausgemustert und der Stadt Durango als Denkmal übergeben. x  Schon nicht mehr betriebsfähig spielte die Lok noch in dem bekannten Film "In 80 Tagen um die Welt" von 1956 mit, sie wurde von einer einseitig als Wagen verkleideten Diesellok geschoben. Zur Zeit wird die Lok wieder aufgearbeitet, im Jahr 2006 soll sie wieder fahrfähig sein.

Home  Nach Oben  Übersicht

Cumbres & Toltec Scenic Railroad, 22.9.2005
x  Nach Besuchen im Jahr 1994, 1997 und 2000 bin ich das vierte Mal bei der Cumbres & Toltec Scenic Railroad. Wir haben uns vorgenommen wieder mal mitzufahren, aber am ersten Tag machen wir nur Bilder. In Chama wartet die K36 #487 auf den Einsatz. x  Der Planzug des Tages wird von der K36 #488 bespannt. Depot Chama, Milepost 344, entlang der orginalen Rio Grande Schmalspurstrecke sind es bis Denver 344 Meilen! Diese Angabe und die Höhe über dem Meeresspiegel erscheinen auf allen Stationsschildern.
x  Bis zur Passhöhe wird der Zug von der #488 vorgespannt. Hier bei Dalton, MP 338.65. x  Ein weiteres Bild bei Dalton, von einer durch privates Land führenden Forest Road ist die Stelle gut zugänglich.
x  Etwas später quert die Bahn den New Mexico Hwy 17, wieder eine Fotomöglichkeit. Milepost 337.45. x  Ein weiters Bild kurz vor der ersten Querung der Grenze zu Colorado, etwa bei MP 336.
x  Eine der schönsten Stellen der Bahn, Windy Point kurz vor dem Scheitel des Cumbres Pass. Leider wurde die Stelle durch den neuen Colorado Hwy 17 für immer verschandelt. Der alte Highway war unterhalb des Felsens links im Bild. x  Die Passhöhe ist erreicht, jeder lässt sein Auto irgendwie fallen, keiner denkt an die Bilder. Es ist hier kaum möglich ein sinnvolles Bild zu machen.
x  Irgendwie habe ich es geschafft die Autos aus dem Bild raus zu halten. Die Vorspannlok wird hier abgesetzt, die Zuglok nimmt Wasser. x  Der Zug ist abgefahren, fast alle Autoverfolger auch. Die Vorspannlok wurde im Gleisdreieck gewendet und nimmt vor der Fahrt als Light Engine nach Chama Wasser.
x  Das Depot am Cumbres Pass, MP 330.60, 10015 Fuß oder 3053 Meter über NN. x  Das letzte Foto, der Planzug kurz vor dem Los Pinos Water Tank.
Fahrt mit der Cumbres & Toltec Scenic Railroad am 24.9.2005
x  Heute fahren wir mit der Bahn von Antonito nach Chama, ein Bus hat uns zuvor von Chama herüber gebracht. Die Busfahrt und das Mittagessen sind im Fahrpreis enthalten. Die K36 #488 hat den Zug schon bespannt. x  Die #488 vor dem Water Tank von Antonito, im Gegensatz zu Chama sind die Anlagen hier neu angelegt da die Bahnanlagen von Antonito bis heute für den Güterverkehr genutzt werden. Bis 1968 kamen die Schmalspurzüge von Alamosa, die Strecke war mit Dreischienengleis ausgerüstet.
x  Vor dem Engine House in Antonito steht die einzige in Colorado verbliebene K27 #463, gebaut 1903 von Baldwin. Zur Zeit ist die Lok leider nicht betriebsfähig. Mit der #464 hat noch eine weitere Lok überlebt, sie fährt jetzt in Michigan auf der Huckleberry Railroad. x  Dieser Diesel dient als Shop Switcher in Antonito. Die Lok wurde 1944 für die US Navy gebaut um auf Hawaii Munition zu transportieren.
x  Die Station Osier, hier treffen sich die Züge, üblicherweise laufen die Loks die Gesamtstrecke durch, die Wagenzüge werden aber hier getauscht. Links befindet sich die Dining Hall, hier gibt es das Mittagessen. Der ostwärtsfahrende Zug ist mit der #484 bespannt. x  Das alte Depot und der sehr undichte aber benutzte Water Tank in Osier, gelegen an der Ausfahrt in Richtung Cumbres Pass und Chama (bis 1968 auch Durango).
x  Osier, MP 318.40. Unser Zug steht zur Weiterfahrt bereit. x  Der Zug überquert die Cascade Creek Trestle, MP 319.95.
x  Vorbeifahrt am Los Pinos Water Tank. x  Nach der Ankunft in Chama, ein schöner Tag geht zu Ende. Die #488 hat uns ordentlich durchgeschüttelt aber einigermaßen pünktlich ans Ziel gebracht. Uhren mit Sekundenzeiger gibt es hier ohnehin nicht (und auch kein GSM Handynetz!).

Home  Nach Oben  Übersicht

Impressum